Aug 11

Beike Biotech heißt unsere neue Patienten Repräsentantin June herzlich willkommen.

June ist schon seit 2009 in der Beike Stammzellen Familie dabei, damals ließ sie ihre Tochter Nanna das erste Mal mit Stammzellen in Qingdao, China behandeln. Nanna ist mit Papillen Hypoplasie (ONH) geboren und hat unteranderem durch ihre 3 Runden an Stammzellenbehandlungen von Beike, ein relativ nutzbares Sehvermögen bekommen und macht zurzeit ihre Matura in der Schweiz.

Ursprünglich stammt June Walther-Nejstgaard aus Dänemark, lebt aber seit 1995 in der Schweiz. Sie machte vor 4 Jahren einen 3 Jährigen Abstecher nach Dänemark, wo sie nochmals ein Studium begonnen hat. Sie absolvierte von März bis August 2015 ein Praktikum bei Beike Biotechnology und steht ab dem 1. August 2015 allen deutschsprachigen Patienten zur Seite. Ihr Studium wird sie in Januar 2016 in Dänemark als Bachelor in Export und Technologie abschließen. June übernimmt alle Patienten nach Henning Kalwa, der Beike bedauerlicherweise anfangs Juli 2015 verlassen hat.

June hat ihre ganz persönlichen Gründe wieso sie dem Beike Biotech Team beitreten wollte; „Ich glaube an die Stammzellen und ich glaube an Beike. Seit 6-7 Jahren habe ich sehr viel mit dieser Innovativen Behandlungsform zu tun gehabt. Ich habe gesehen was die Stammzellen im Stande sind und das möchte ich weitergeben. Ich möchte anderen Menschen dabei helfen die Möglichkeiten zu nutzen, die die Stammzellen heutzutage bieten. Nur weil die Schulmedizin aufgibt, heißt es noch lange nicht, dass nicht geholfen werden kann. Ich kenne dieses Gefühl nur zu gut, wenn es heißt; „Gehen Sie nach Hause, wir können nichts für Ihre Tochter tun“. Ich möchte mir gar nicht vorstellen wo meine Tochter heute wäre ohne die Beike Stammzellen. Auch wenn man eine Behinderung oder eine unheilbare Krankheit hat, hat man das Recht auf ein gutes Leben und das können die Beike Stammzellen ermöglichen, eine gesteigerte Lebensqualität“.