Deutsch
中文繁體
English
Español
Français
Português

Stammzelltherapie bei verschiedenen Diagnosen

Warum hat meine Diagnose keine eigene Seite?

Unsere Liste der behandelbaren Erkrankungen basiert auf den Erkrankungen, die wir am häufigsten behandeln (Rückenmarksverletzung, Schädel-Hirn-Trauma, Zerebralparese usw.). Dies bedeutet nicht, dass wir nicht auch Ihre Erkrankung behandeln können. Zu den Erkrankungen, die wir behandeln, gehören unter anderem:

  • Adrenoleukodystrophie
  • Alzheimer-Krankheit
  • Amyotrophe Lateralsklerose
  • Arthritis / Osteoarthritis
  • Knorpelreparatur
  • Hirnblutung (Sequela)
  • Kritische Limb Ischemia
  • Morbus Crohn
  • Diabetes Typ 1
  • Diabetes Typ 2
  • Diabetische Retinopathie
  • Diabetischer Fuß
  • Downsyndrom
  • Enzephalo-Dysplasie
  • Enzephalomyelitis
  • Glaukom
  • Globale Entwicklungsverzögerung
  • Hörverlust (sensorisch)
  • Huntington-Krankheit
  • Hypoxisch-ischämische Enzephalopathie (HIE)
  • Entzündliche Darmerkrankung
  • Lebers erbliche Optische Neuropathie
  • Leberzirrhose
  • Ischämie der unteren Extremitäten
  • Lupus
  • Makuladegeneration
  • Multiple System-Atrophie
  • Neuropathische Schmerzen
  • Parkinson
  • Periphere Neuropathie
  • Primäre Lateralsklerose
  • Schuppenflechte
  • Niereninsuffizienz
  • Retinitis Pigmentosa
  • Retinopathie der Vorreife
  • Rheumatoide Arthritis
  • Septo-Optikus-Dysplasie (SOD)
  • Syringomyelie
  • Colitis ulcerosa
  • Virale Enzephalitis

Wie kann die Stammzelltherapie bei MEINER Erkrankung helfen?

Stammzellen können Krankheiten aller Art behandeln, und es gibt viele Möglichkeiten, wie Stammzellen zu einer Steigerung Ihrer Lebensqualität beitragen können, unabhängig von Ihrem spezifischen medizinischen Zustand. Um zu verstehen, wie Stammzellen Ihnen helfen können, ist es wichtig zu verstehen, was Stammzellen sind und wie sie funktionieren.

Stammzellen sind die Zellen, aus denen alle anderen Zellen geboren werden. Sie werden bestimmten Zelltypen zugeordnet (zum Beispiel Muskelzellen, Knochenzellen oder Blutzellen) und bilden die „spezialisierten“ Zellen innerhalb dieser Zelltypen. Diese spezialisierten Zellen können sich jedoch nicht teilen und replizieren, was bedeutet, dass sie die Stammzellen benötigen, um weitere Blutzellen, Organzellen, Gehirnzellen usw. zu bilden, wenn sie sterben. Das bedeutet, dass Stammzellen wertvoll und für Ihre Gesundheit essentiell sind, da sie die einzigen Zellen sind, die neue Zellen bilden können.

Täglich sterben Zellen im Körper ab und werden ersetzt. Selbst während Sie schlafen, arbeiten Stammzellen daran, alte und sterbende Zellen zu ersetzen. Wenn Sie eine Verletzung erleiden, sterben viele Zellen auf einmal. In einer idealen Welt würden Stammzellen diese spezifischen Zellen regenerieren, die bei einer Verletzung verloren gegangen sind, bis alles so ist wie zuvor. Leider läuft es in der Realität nicht ganz so ab.

Wenn Sie einen tiefen Schnitt oder eine Verbrennung bekommen, hat Ihr Körper spezialisierte Zellen, die Fibroblasten genannt werden, die versuchen, die Wunde so schnell wie möglich zu heilen. Aus Gründen, die wir nicht vollständig verstehen, erzeugen die Fibroblasten die Formation des Kollagens auf eine Weise, der es an Elastizität mangelt und die in vielerlei Hinsicht schwächer ist als die normale Kollagenbildung. Dies gilt auch eine Narbenbildung, die im inneren des Körpers stattfindet.

Wenn Narben auftreten, haben Stammzellen Schwierigkeiten, an den Ort der Verletzung zu gelangen, und können nicht so heilen, wie sie es ihnen eigentlich möglich wäre. In Fällen, in denen Stammzellen vor der Narbenbildung an die Stelle der Verletzung injiziert werden können, kann tatsächlich eine komplette Heilung stattfinden. Da unser Körper nicht endlos viele Stammzellen herstellen kann, kann die Injektion von außen den zusätzlichen Schub liefern, den das Immunsystem benötigt, bevor der Körper den Narbenbildungsprozess beenden kann.

Eine Stammzellbehandlung oder Stammzelltransplantation ist ein Verfahren, bei dem Stammzellen (intravenös, durch eine Lumbalpunktion usw.) in den Körper injiziert werden, um die Heilung zu fördern, die der Körper nicht alleine durchführen kann. Stammzelltherapie wird in den Vereinigten Staaten und anderen westlichen Ländern immer häufiger für einfache Erkrankungen wie Knieprobleme eingesetzt. Für viele chronische Erkrankungen, die begrenzte Behandlungsmöglichkeiten haben, sind Stammzelltransplantationen dagegen immer noch nicht verfügbar.

Warum Stammzellen von Beike?

Während Stammzellen aus verschiedenen Teilen des Körpers gewonnen werden können, einschließlich Knochenmark, Fett und Blut, verwenden wir aus Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe gewonnene, adulte Stammzellen. Es gibt eine Reihe wichtiger Gründe, warum wir diese art von Stammzellen verwenden.

Erstens wird die Nabelschnur, als medizinischer Abfall, nach einer Geburt oft weggeworfen. Die Stammzellforschung konnte aber zeigen, dass diese Zellen hochpotent und effektiv sind, was die Nabelschnur damit sehr wertvoll macht. Ihre Potenz ist wahrscheinlich deswegen so hoch, weil es neue, junge Zellen sind, die nach der Geburt gesunder Babys übrig bleiben.

Ein weiterer Faktor für Stammzellen aus Nabelschnurblut und -gewebe ist, dass sie mehrere Arten von Stammzellen tragen, die viele verschiedene Arten von Zellen erzeugen können, die vom Körper benötigt werden. Diese Variation kann eine Vielzahl von Problemen im Körper behandeln.

In Bezug auf die Sicherheit sind Stammzellen aus Nabelschnurblut und -gewebe adulte Stammzellen, die sicher in der Anwendung sind und zum Beispeil kein Krebswachstum verursachen. Embryonale Stammzellen hingegen sind Stammzellen, die während der Schwangerschaft und des pränatalen Wachstums existieren. Diese Zellen sind leistungsfähiger als adulte Stammzellen, weil sie in der Lage sind menschliches Leben zu schaffen, aber die Wissenschaft kann ihr Wachstumspotenzial zur Zeit noch nicht kontrollieren. Deshalb eine Stammzelltherapie (zu unrecht) oft mit Krebs in Verbindung gebracht. Embryonale Stammzellen können leicht außer Kontrolle geraten und Tumore verursachen. Daher sollten Sie keine Behandlung mit embryonale Stammzellbehandlung in Erwägung ziehen, bis weitere Forschung auf diesem Gebiet durchgeführt wurde und eine Antwort darauf gefunden wurde, wie diese Zellen kontrolliert werden können.

Zellen aus dem Nabelschnurblut und dem Nabelschnurgewebe sind auch deswegen eine gute Wahl, da sie eine sehr geringe Immunogenität aufweisen. Dies bedeutet, dass der Körper sie nicht sofort als körperfremde Zellen identifizieren und bekämpfen kann. Stammzellen aus der Nabelschnur enthalten nicht die reifen Immunzellen, die die potenziell tödliche Graft-versus-Host-Krankheit (GVHD) auslösen könnten, die bei Knochenmarktransplantationen oft ein Problem darstellen kann. Unter unseren Patienten hatten noch nie jemand eine starke Immunreaktionen als Folge der Behandlung.

Sie sehen Ihre Krankheit nicht in der obigen Liste? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren (klicken Sie hier!), um weitere Informationen über eine stammzellbasierte Behandlung, die Eignung Ihrer Erkrankung für die Stammzelltherapie oder alles über unser Unternehmen, unser Behandlungsprogramm oder unsere Einrichtungen zu erhalten.