Deutsch
中文繁體
English
Español
Français
Polski
Português
Română

Häufig gestellte Fragen / FAQ

Finden Sie hier eine Auswahl der am häufgist gestellten Fragen bezüglich Stammzellen und der Stammzellbehandlung. Wenn Sie spezifische Fragen haben, schreiben Sie uns einfach hier.

Wo kann ich eine Stammzellbehandlung durchführen?

Die Stammzellentherapie ist keine weit verbreitete Behandlungsmethode, insbesondere bei schweren Erkrankungen. Es wurden klinische Studien durchgeführt, die sowohl die Sicherheit von Stammzellen als auch ihre Wirksamkeit bei der Verbesserung bestimmter Erkrankungen gezeigt haben.
Stammzellenbehandlungen für die meisten Krankheiten sind in den USA und den meisten europäischen Ländern noch nicht verfügbar, aber es gibt Standorte in Asien, Panama und einige im Vereinigten Königreich. Es ist jedoch zu betonen, dass die Qualität und Sicherheit der einzelnen Behandlungszentren sehr unterschiedlich ist und dass man sich vor einer Behandlung intensiv informieren sollte.

Was sind Stammzellen?

Einfach ausgedrückt, sind Stammzellen die Zellen, aus denen alle anderen Zellen entstehen. Das bedeutet, dass sie alle heilenden Zellen im Körper bilden. Sie sind aber sowohl in ihrer Anzahl als auch in der Art und Menge anderer Zellen, die sie bilden können, begrenzt.
Eine Stammzellenbehandlung, bei der dem Körper zusätzliche Stammzellen injiziert werden, stärkt das Immunsystem, das benötigt wird, um die durch chronische Leiden und Krankheiten verursachten Verletzungen zu behandeln. Es gibt noch viele andere Faktoren, aber diese Stammzellen können den Körper manchmal daran erinnern, dass eine Verletzung vorliegt, die geheilt werden muss, und die notwendigen Zellen für die Heilung des Körpers bereitstellen.
Für chronische und schwächenden Erkrankungen, insbesondere solche mit Autoimmun- oder degenerativem Charakter, bietet eine Stammzellenbehandlung aber keine Heilung.
Die Therapie kann eine Linderung der sich verschlimmernden Symptome herbeiführen und sogar einige der Symptome rückgängig machen, was mehr ist, als die derzeitige Schulmedizin leisten kann.
Stammzellen sind undifferenzierte Zellen, die in der Lage sind, sich in bestimmte Arten anderer im Körper benötigter Zellen zu differenzieren.
Es gibt mehrere Arten von Stammzellen, die durch ihre Herkunft oder ihre Fähigkeit zur Differenzierung definiert werden können. Was die Differenzierungsfähigkeit betrifft, so gibt es 5 allgemeine Arten von Stammzellen:

  • Totipotent
    Dies ist das befruchtete Ei und gilt als totipotent, weil es die Quelle ist, aus der alle anderen Zellen entstehen.
  • Pluripotent
    Diese Stammzellen können sich in jede Art von menschlichem Gewebe teilen, ihr einziges Manko ist, dass sie nicht in der Lage sind, einen ganzen Organismus zu schaffen, wie es die totipotente Zelle kann.
  • Multipotent
    Diese Zellen können sich in eine begrenzte Anzahl von Zelltypen differenzieren.
  • Oligopotent
    Ähnlich wie multipotente Stammzellen können sie sich in ein begrenztes Spektrum ähnlicher Zelltypen differenzieren.
  • Unipotent
    Diese Stammzellen können sich nur in einen Zelltyp differenzieren.

Die andere wichtige Art, Stammzellen zu definieren, ist ihre Herkunft. Bei den Stammzellen kann es sich entweder um embryonale Zellen handeln, die nur im Embryo vorkommen, oder um somatische/adulte Stammzellen. Um mehr über die wichtigen Unterschiede zwischen embryonalen und adulten Stammzellen zu erfahren, klicken Sie hier.

Was sind adulte Stammzellen?

Adulte Stammzellen sind alle Stammzellen, die im menschlichen Körper existieren. Vielleicht wäre es am besten, wenn man die Frage „Was sind embryonale Stammzellen?“ beantworten würde. Embryonale Stammzellen sind die Zellen, die im Embryo vorhanden sind, bevor ein menschliches Baby voll entwickelt ist. Sobald ein Baby geboren ist, gibt es nur noch adulte Stammzellen. Diese adulten Stammzellen sind auch in ihrer Fähigkeit, sich in neue Zellen zu differenzieren, stärker eingeschränkt und können sich oft nur in einige wenige spezifische Zelltypen wie Muskeln, Organe oder Haut differenzieren.

Was ist der Unterschied zwischen embryonalen und adulten Stammzellen?

Embryonale Stammzellen haben ein großes Behandlungspotenzial, da sie eine unbegrenzte Wachstums- und Differenzierungsfähigkeit besitzen (sie sind totipotent und pluripotent). Adulte Stammzellen, auch somatische Stammzellen genannt, sind in ihrer Differenzierungsfähigkeit eingeschränkt. Bei embryonalen Stammzellen gibt es jedoch zwei Hauptprobleme: 1) ihre Herkunft ist umstritten, da sie aus einem Embryo mit 70 bis 100 Zellen gewonnen werden müssen, wodurch ihnen das entzogen wird, was potenziell zu einem Baby hätte werden können, und 2) embryonale Stammzellen wollen zu einem Fötus heranwachsen, und die Wissenschaftler wissen immer noch nicht, wie sie ihr Wachstumspotenzial kontrollieren können, so dass sie Tumore verursachen können, wenn sie einem anderen Menschen injiziert werden.

Wie funktioniert die Stammzellinjektion?

Die Art der Verabreichung von Stammzellen hängt von der zu behandelnden Krankheit und dem Gesundheitszustand des Patienten ab. Ausführliche Informationen finden Sie auf unserer Seite zu den Injektionsmethoden für Stammzellen.

Übernimmt meine Krankenversicherung die Kosten für die Stammzellenbehandlung?

Leider wird Ihre Versicherung die Kosten für eine Stammzellenbehandlung wahrscheinlich nicht übernehmen. Unser Team hat jedoch ein offenes Ohr für die finanziellen Bedürfnisse unserer Patienten, und wir bieten nicht nur äußerst wettbewerbsfähige Preise, sondern auch viele Möglichkeiten, wie wir Ihnen helfen können, Geld für die Behandlung aufzubringen. Wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen, helfen wir Ihnen dabei, diese Möglichkeiten zu prüfen und zu erfahren, wie die Stammzellenbehandlung für Sie in Frage kommen kann.

Was sind die potentiellen Nebenwirkungen einer Stammzellbehandlung?

Bei der Behandlung mit Stammzellen treten meist geringfügige Nebenwirkungen auf, und einige dieser Nebenwirkungen sind tatsächlich ein Zeichen für die Wirkung der Stammzellen. In den Stunden nach der Behandlung können leichte Symptome wie Kopfschmerzen oder Übelkeit auftreten. In den ersten 48 Stunden kann es auch zu einer Verschlimmerung der Krankheitssymptome kommen, d. h. die aktuellen Symptome können aufflammen und schlimmer erscheinen als zuvor. Dies ist ein Zeichen dafür, dass die Stammzellen ihr Ziel gefunden haben. Die Symptome verschwinden in der Regel ein oder zwei Tage nach dem Auftreten.

Wie lange dauert es, bis ich Ergebnisse sehe?

Die Stammzelltherapie ist keine schnelle Behandlung. Die meisten Patienten werden während der Behandlung keine oder nur wenige Veränderungen feststellen. Normalerweise erwarten wir, dass die Stammzellen ihr volles Potenzial etwa 3-6 Monate nach der Behandlung erreichen. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass Patienten noch bis zu einem Jahr nach der Behandlung Ergebnisse sehen.

Wirkt sich Rauchen oder Trinken auf die Therapie aus?

Studien deuten darauf hin, dass Alkoholkonsum und/oder Rauchen die Wirkung der Stammzellenbehandlung erheblich beeinträchtigen können. Einfach ausgedrückt: Alkoholkonsum und Rauchen erschweren es Ihren Stammzellen, ihre Aufgabe zu erfüllen. Es wird empfohlen, den Alkoholkonsum vor, während und nach der Behandlung einzuschränken und das Rauchen so weit wie möglich zu reduzieren.

Wie sieht das Behandlungsprotokoll für meine Krankheit/Störung aus?

Unterschiedliche Erkrankungen erfordern unterschiedliche Behandlungs- und Therapieansätze. Wenn Sie einen genaueren Blick auf unser Protokoll für Ihren Zustand werfen möchten, können Sie die Seite für Ihren Zustand unter dem Navigationspunkt „Behandelbare Krankheiten“ oben aufrufen. Wenn Sie Ihre Diagnose nicht finden, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir stellen den Kontakt zu einem Spezialisten her, der Ihre Fragen zu Ihrer speziellen Erkrankung beantwortet (natürlich völlig kostenlos).

Wie lange dauert die Behandlung?

Je nach Art der Behandlung, die Sie erhalten, kann unser Stammzelltherapieprotokoll zwischen 8 Tagen und 25 Tagen dauern.

Sind Stammzellen sicher?

Es wurden Studien durchgeführt, die die Sicherheit von mesenchymalen Stammzellen (MSCs) und Nabelschnurblut-Stammzellen (UCBSCs) belegen, wie zum Beispiel diese Studie. Diese Stammzellen verursachen im Gegensatz zu embryonalen Stammzellen KEIN Tumorwachstum oder Krebs. Darüber hinaus gelten für die Stammzellen von Beike die höchsten verfügbaren Standards und Vorschriften für die Sicherheit von Stammzellen. Beike hat Zertifikate von vielen angesehenen Organisationen erhalten, insbesondere von der American Association of Blood Banks (AABB). Beike Biotech ist das erste Unternehmen in China, das diese Zertifizierung erhalten hat, und eines von insgesamt weniger als 20 weltweit. Wir empfehlen dringend, bei der Suche nach Stammzellenkliniken die Sicherheit an die erste Stelle zu setzen. Wenn Sie weitere Fragen zu unseren Sicherheitsstandards haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Wie werden die Stammzellen im Labor verarbeitet?

Eine ausführliche Erläuterung des Verfahrens zur Zellbearbeitung in unseren Labors finden Sie hier.

Wie werden die Stammzellen gewonnen?

Beike-Stammzellen stammen aus den Nabelschnüren von Müttern, die direkt nach der Geburt eines gesunden Babys gespendet werden. Es ist eine gängige Praxis für Mütter in China, nach der Geburt des gesunden Kindes das Nabelschnurblut zu spenden. Jede Frau, die in China ein Krankenhaus zur Entbindung betritt, wird automatisch auf alle wichtigen Krankheiten einschließlich Hepatitis und HIV getestet. Detaillierte Familiengeschichten werden auch von jeder Mutter vor der Spende gesammelt. Dies ist der erste Schritt des Screening-Prozesses für gespendetes Nabelschnurblut. Nur Frauen, die vollständig untersucht und für völlig gesund befunden wurden, dürfen UCB spenden.

Gibt es ethische Fragen im Zusammenhang mit Stammzellen?

Die gibt es, aber nicht bei den von uns verwendeten. Embryonale Stammzellen haben allen Stammzellen einen schlechten Ruf eingebracht, da sie viele ethische Fragen mit sich bringen. Embryonale Stammzellen stammen aus dem Embryo, was bedeutet, dass die Wissenschaftler zur Gewinnung eine Blastozyste entnehmen müssen, die das Potenzial gehabt hätte, ein Kind zu werden. Darüber hinaus besteht bei embryonalen Stammzellen die Gefahr, dass sie den Patienten mehr schaden als nützen. Bislang hat die Wissenschaft noch nicht herausgefunden, wie man embryonale Stammzellen kontrollieren kann, denn embryonale Stammzellen, die normalerweise damit beschäftigt sind, ein Baby zu zeugen, können sich unvorhersehbar verhalten, wenn sie einem Patienten injiziert werden. Leider können sie sich endlos weiter differenzieren und Tumore bilden. Aus ethischer Sicht wird dieses Problem durch die Verwendung adulter Stammzellen, die nach der Geburt in jedem Menschen vorhanden sind und leicht und ohne Schaden entnommen werden können, vollständig umgangen. Außerdem sind adulten Stammzellen im Körper „heimisch“ und reagieren deshalb nicht unkontrolliert und versuchen nicht, sich endlos zu differenzieren. Adulte Stammzellen sind völlig sicher, wie diese Studie zeigt.

Woher kommen Stammzellen?

Stammzellen kommen natürlicherweise im Körper vor und sind für die Neubildung aller beschädigten oder zerstörten Zellen verantwortlich. Sie werden vor allem im Knochenmark gebildet.

Was sind mesenchymale Stammzellen?

Mesenchymale Stammzellen sind adulte Stammzellen, die sich in eine Vielzahl von Zelltypen differenzieren können. Zu diesen Zelltypen gehören Knochen, Muskeln, Fett, Knorpel und andere. Sie differenzieren sich nicht nur in viele Zelltypen, sondern sind auch in der Lage, wichtige Zytokine und Wachstumsfaktoren abzusondern. Sie tragen zur Regulierung des Immunsystems bei und verringern Entzündungen, Narbenbildung und Zelltod, was bei degenerativen Erkrankungen zu einer Verbesserung führen kann.

Was ist der Sinn von unterstützenden Therapien?

Unterstützende Therapien sind ein wichtiger Bestandteil unseres Stammzellbehandlungsprogramms. Wir legen Wert auf einen ganzheitlichen Ansatz in der Medizin und wollen sicherstellen, dass alle gesundheitlichen Aspekte berücksichtigt werden, damit Ihre Stammzellenbehandlung ihr volles Potenzial entfalten kann. Insbesondere die Teilnahme an den für Ihre Erkrankung vorgeschlagenen Therapien kann dazu beitragen, dass die injizierten Stammzellen die verletzten Stellen erreichen, so dass Sie den größtmöglichen Nutzen aus Ihrer Stammzellenbehandlung ziehen können.

Verwenden Sie embryonale Stammzellen oder adulte Stammzellen?

Wir verwenden ausschließlich adulte Stammzellen. Unser Hauptanliegen ist die Sicherheit unserer Patienten, und da embryonale Stammzellen besondere Gesundheitsrisiken bergen, verwenden wir sie nicht.

Sind mesenchymale Stammzellen (MSCs) von der FDA zugelassen?

Autologe mesenchymale Stammzellen (MSCs) wurden von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA für bestimmte Behandlungen zugelassen, z. B. bei Arthritis im Knie oder an anderen lokalisierten Stellen im Körper. Da es sich um eine relativ neue Behandlung handelt, dauert es eine gewisse Zeit, bis die entsprechenden klinischen Studien durchgeführt, untersucht und freigegeben werden, so dass noch nicht alle Behandlungen von der FDA zugelassen sind.

Sie sehen Ihre Frage nicht?