Deutsch
中文繁體
English
Español
Français
Polski
Português
Română
Русский

Ataxie Patient Robin kann nach Behandlung wieder arbeiten und Auto fahren

Als bei Robin Schmetzer eine spinozerebelläre Ataxie Typ 2 diagnostiziert wurde, sagten ihm seine Ärzte, dass sie nichts für ihn tun könnten. Robins Mutter wollte das nicht akzeptieren und begann sich im Internet nach alternativen Therapiemöglichkeiten zu informieren. Nach ausgiebiger Online-Recherchen fand sie Beike Biotechnology. Die Ataxie war bei Robin mittlerweile so weit fortgeschritten, dass Robin kaum mehr in der Lage war selbstständig zu essen oder zu gehen. Er fühlte sich von der medizinischen Fachwelt im Stich gelassen.

Nach der Ankunft in Thailand und den Voruntersuchungen,d begann die intensive Therapie. „Die Therapie war ziemlich anstrengend für mich“, sagt Robin in einem Fernsehbericht über die Behandlung in Bangkok. „Wir waren bis zu 14 Stunden am Tag in der Klinik und machten Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Aquatherapie. Dann hatte ich Magnetfeldtherapie und Sauerstofftherapie […]. Und dann zweimal pro Woche Stammzellentherapie.“ Die Anstrengungen haben sich gelohnt.

Regio-TV Bericht

Robins Mutter ist von den Ergebnissen der Behandlung begeistert. „Wir sind überglücklich über den jetzigen Zustand von Robin und sind total überzeugt das wir den richtigen Weg gegangen sind. Robin kann sogar wieder ohne Probleme Auto fahren und seiner Lehre als Industriemechaniker nachgehen. Auch kann er wieder ohne Hilfe sein Essen selbständig schneiden mit Messer und Gabel“, schreibt Sie in einer Email. Die Behandlung der Symptome einer Ataxie erfordert regelmäßige Wiederholungen der Therapie. Vor allem die finanzielle Belastung ist für die Familie dabei ein Problem. Um Geld für die Behandlung zu sammeln, hat der befreundeten Künstler Dani Suara die Initiative ergriffen und ein Benefizkonzert mit zahlreichen Acts ins Leben gerufen. Am 27. Oktober fand das, im Laufe der Planung zu einem ganztätigen Event mit Kinder- und Abendprogramm angewachsene, Konzert dank der Unterstützung von zahlreichen Helfern statt. Die lokale Presse berichtete: https://www.bkz-online.de/node/1169678

Die Familie hofft mit regelmäßigen Behandlungen den Verlauf der Krankheit so lange abzuschwächen, bis sie heilbar ist. Wenn Sie helfen wollen, es ist ein Spendenkonto eingerichtet:

„Menschen in Not“ Da Toni e.V.
Spende für Robin S.
IBAN: EN 22 6029 1120 0004 4440 19

Wenn du über Robins Fall auf dem Laufenden bleiben willst, kannst du ihm auf Facebook folgen: https://www.facebook.com/SpendetRobinLebenszeit/

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie die Stammzellbehandlung Ihnen oder jemandem den Sie kennen, helfen kann mit Ataxie zu leben, klicken Sie unten.

Kostenlose Beratung
Share This