Deutsch
中文繁體
English
Español
Français
Português
Română
Русский

Fragen und Antworten – Muskeldystrophie Patient aus Rumänien

⏲️ 3 Min. Lesedauer

Wie war der körperliche Zustand, bevor Sie zur Behandlung kamen?

„Von den vielen schlechten Dingen, die ich vor der Behandlung durchgemacht habe, möchte ich nur einige nennen: Meine größte Sorge waren meine Atemprobleme, ich fühlte einen Zwerchfelldruck, der mich sehr schwer atmen ließ; Früher fühlte ich mich die ganze Zeit schwindelig und schwach; Ich hatte ständig das Gefühl, dass ich sehr bald ein Atemgerät brauchen würde.“

Welche Erwartungen hatten Sie vor Beginn der Behandlung?

„Zuerst habe ich ehrlich gesagt keine großen Hoffnungen gehabt. Ich habe ausgiebig recherchiert, bevor ich zur Behandlung kam. Ich sah auf Beikes Website, dass verschiedene Arten von Verbesserungen möglich seien. Und zwei Dinge fielen mir auf: Verschiedene Arten von Verbesserungen und eine der Verbesserungen könnten mit Atemwegsproblemen zusammenhängen – und genau das war es, was ich anstrebte. Es wird auf der Website erwähnt und im Gespräch mit dem Vertreter, dass Beike keine Garantie auf eine Besserung nach der Behandlung geben kann. Es hängt wirklich davon ab, wie sich die Stammzellen an den individuellen Körper des Patienten anpassen und auch, wie die Person die Behandlung zu Hause fortsetzen wird.“

Wenn es keine 100% Garantie auf Verbesserungen gab, warum haben Sie sich trotzdem entschieden zu gehen?

„Diese Behandlung war so ziemlich die letzte Chance für mich, meine Atemwegsprobleme und andere Symptome zu verbessern. Ich wurde für 9 Tage in ein Krankenhaus in Rumänien eingeliefert und die Ärzte probierten alle Arten von Medikamenten und Infusionen aus – es ging dann auch ein wenig besser, aber ich war immer noch krank und nicht erholt. Also habe ich meinen Mut aufgebracht und meine Mutter ermutigt, eine Spendenaktion zu starten.“

„Die Stammzelltherapie war die einzige Lösung, um meine Lebensqualität zu verbessern und am Leben zu bleiben.“

Wie war Ihre Ankunft in Thailand im Krankenhaus und die ersten Tage der Behandlung?

„Der erste Tag war wie die restlichen Tage der Behandlung super. Ich verließ mein Zuhause in der Hoffnung, dass alles gut werden würde. Das Krankenhaus und Beikes Personal waren sehr freundlich, so dass ich mich sehr wohl fühlen konnte. Seit ich zum ersten Mal den rumänischen Vertreter kontaktiert hatte, der die gesamte Behandlung ausführlich erläuterte und während des gesamten Prozesses half, war es eine wunderbare Erfahrung. Die Ärzte und Krankenschwestern waren super. Sie erklärten alle Verfahren und alles, was mit der Behandlung zusammenhängt. Sie waren immer hilfreich und offen für alle Fragen und Zweifel.“

Welche Ergebnisse haben Sie nach der Behandlung gesehen?

„Seit der ersten Verabreichung der Stammzelleninjektion hatte ich das Gefühl, dass meinem Körper Ausdauer injiziert wurde. Jetzt, nach ein paar Monaten, beginne ich einen großen Unterschied in meiner Atmung und den gesamten Muskelfuntion zu fühlen. Ich habe nicht mehr das Bedürfnis das Atemgerät tagsüber oder überhaupt zu benutzen. Mir ist auch nicht mehr so schwindelig.“

„Als ich mit den Ärzten sprach, wurde mir gesagt, dass ich nach 6 bis 12 Monaten für eine zweite Behandlung zurückkommen könnte. Ich freue mich schon auf die Rückkehr.“

Alin mit Arzt und Krankenhauspersonal vor der Rückkehr nach Hause

Alin ist in den sozialen Medien sehr präsent, er teilt ständig seine Lebensreise, sowie seine Behandlungserfahrung.

Um Alin auf Facebook zu folgen, klicke hier.

Um Alin auf Instagram zu folgen, klicke hier.

Um Alins Youtube Channel zu folgen, klicke hier.

Share This